LogoSpektrum






BuchCelloFlöteKlarinetteKlavierVioline
...leider schon vorbei...
Aargau-Solothurn


Seit mehr als zehn Jahren spielt das Ensemble Spektrum viele seiner Programme in der Stadt Baden und in Solothurn. Aufgrund dieser langjährigen Verbindung zur Region Aargau/Solothurn widmet das Ensemble dieses Programm literarisch wie musikalisch den Kantonen Aargau und Solothurn. Der Schriftsteller Frank Wedekind verbrachte seine Jugendzeit auf Schloss Lenzburg, welches seine Eltern gekauft hatten und erhielt in Lenzburg auch seine Schulausbildung. Der Komponist Heinrich Sutermeister war durch seinen Heimatort Zofingen ebenfalls mit dem Kanton Aargau verbunden. Mit der im Kanton Solothurn aufgewachsenen jungen Schriftstellerin Regula Portillo und den Komponisten Richard Flury und Alban Roetschi präsentiert das Ensemble Spektrum drei für den Kanton als auch für die Stadt Solothurn wichtige Kunstschaffende.
Besetzung: Klarinette, Cello, Klavier und Text
PROGRAMM PDFFLYER PDF

22.09.2018
Sebastianskapelle Baden


23.09.2018
Altes Spital Solothurn










Konzert im Programm des Solothurner Kammerorchesters


Musik von Astor Piazzolla (Las Cuatro Estaciones porteñas) und Max Bruch (Nachtgesang)
Besetzung: Klarinette, Cello, Klavier


24.08.2018
Grosser Konzertsaal Solothurn










Pionierinnen


Die Universität Zürich war die erste deutschsprachige Universität, welche Frauen zum Studium zuliess. Die erste Schweizer Ärztin, die Aargauerin Marie Heim-Vögtlin, durfte erst nach Interventionen ihres Vaters ein Medizinstudium aufnehmen. Die deutsche Schriftstellerin Riccarda Huch zog 1886 nach Zürich, wo sie ihr Abitur nachholte und gleich anschliessend studierte. In dieser Zeit waren Frauen in Deutschland vom Studium ausgeschlossen. Aus demselben Grund zog es die deutsche Ärztin Franziska Tiburtius ebenfalls in die Schweiz.
Die Komponistin Louise Farrenc wurde 1842 als Professorin ans Pariser Konservatorium berufen. Dort kämpfte sie für die Lohngleichheit zwischen Mann und Frau. Die Pianistin Luise Adolpha Le Beau verstand sich in erster Linie als Komponistin und weniger als Interpretin, was in ihrer Zeit schlicht undenkbar schien.
Besetzung: Klarinette, Cello, Klavier und Text
PROGRAMM PDFFLYER PDF

19.05.2018
Sebastianskapelle Baden


27.05.2018
Altes Spital Solothurn










Kontrast


Kontrast, ein Begriff der in vielen Bereichen verwendet wird, bezeichnet einen stark „ins Auge fallenden“ Unterschied. In diesem Programm tritt der hörbare Kontrast durch die unterschiedlichen, klar voneinander unterscheidbaren Musiksprachen in den Werken von Béla Bartók, Johannes Brahms und Darius Milhaud hervor. Im Trio „Contrasts“, von Béla Bartók 1938 komponiert, weisen die drei Instrumente Violine, Klarinette und Klavier in in ihrer Tonsprache sehr ausgeprägte und unterschiedliche Charaktere auf. 1894 schrieb Johannes Brahms die romantische Klarinettensonate in f-moll als eines seiner letzten Werke. Seine beiden Klarinettensonaten sowie auch das Klarinettentrio und -quintett entstanden dank der Begegnung und Freundschaft mit dem begnadeten Klarinettisten Richard Mühlfeld, welcher Brahms dazu brachte, seinen Entschluss das Komponieren aufzugeben, zu überdenken. In der Musik von Darius Milhaud finden sich deutliche Einflüsse südamerikanischer Volksmusik sowie auch der im 20. Jahrhundert aufkommenden Jazzmusik. Die 1936 komponierte leichtfüssige Suite für Violine, Klarinette und Klavier entstand aus seiner Bühnenmusik für das Schauspiel „Le voyager sans bagages“ von Jean Anouilh.
Besetzung: Klarinette, Violine und Klavier
PROGRAMM PDFFLYER PDF
04.03.2018
Altes Spital Solothurn


09.03.2018
Sebastianskapelle Baden










Kurkapelle Baden reloaded - Wiederaufnahme
Musik, Literatur und Kulinarik in und aus dem Bäderquartier
Besetzung: Text, Klarinette, Violine, Cello und Klavier
FLYER PDF
26.01.2018
Atrium-Hotel Blume Baden

27.01.2018
Atrium-Hotel Blume Baden









Gastspiel im 'Theater unterm Dach' in Berlin
Oliver Messiaen - Quatuor pour la fin du temps
Lyrik und Prosa von Ingeborg Bachmann
Besetzung: Klarinette, Violine, Cello, Klavier und Text
PROGRAMM PDF
13.01.2018
Theater unterm Dach, Berlin


14.01.2018
Theater unterm Dach, Berlin







Impressum